Dr. Michael Littger, DsiN
Dr. Michael Littger, DsiN

„Sichere Verschlüsselung
braucht aufmerksame
Verbraucher und KMU“

Dr. Michael Littger, DsiN

Herr Littger, warum unterstützt DsiN die Crypto-Charta?

„Ein Internet ohne Sicherheit ist doch wie ein Schwimmbad ohne Wasser: Es droht eine harte Landung! Im Ernst: Moderne Verschlüsselungstechnologie garantiert erst, dass wir sicher und einfach ins Netz gehen können - ob beim Online-Banking, beim Shopping, beim Buchen einer Reise oder beim Einreichen unserer Steuererklärung. Leider geht es aber noch nicht von ganz selbst: Verbraucher sowie kleine und mittlere Unternehmen müssen sich auch selbst damit befassen. Hier sehen wir Aufklärungs- und Handlungsbedarf. Mit der Crypto-Charta bekennen wir uns zu dieser Aufgabe.“

Sind Verbraucher und KMU also selbst dafür verantwortlich, das Internet sicher zu machen?

„Verantwortung darf nicht als Einbahnstraße missverstanden werden. Alle Akteure sind gefordert: Anbieter und Politik sowie auch die Nutzer selbst. Es ist wie im Straßenverkehr: Der Staat erlässt eine Straßenverkehrsordnung, die Autohersteller bauen sichere Autos. Doch der Verbraucher fährt – und muss sorgfältig agieren. Leider zeigen uns aktuelle Studien wie der DsiN-Sicherheitsindex und der DsiN-Sicherheitsmonitor Mittelstand, dass Verschlüsselung derzeit noch eines der Schlusslichter beim IT-Schutz is - bei Anwendungskompetenzen und Umsetzungsbereitschaft. Verbraucher und Mittelstand müssen hier besser motiviert werden, damit Deutschland Verschlüsselungsstandort Nr. 1 werden kann.“

Wie kann es gelingen, dem Aufklärungs- und Handlungsbedarf zu begegnen?

„Zum einen geht es um Sensibilisierung: Verbraucher und Unternehmen müssen die Wichtigkeit von Verschlüsselung erkennen. Der individuelle Schutz von mobilen Geräten ist ein Muss, damit Daten beim Diebstahl nicht in falsche Hände geraten. Verschlüsselte E-Mail-Kommunikation sorgt dafür, dass keiner mitlesen kann. Hier sind auch die Anbieter gefragt: Erforderlich sind einfach anzuwendende Lösungen. Die Volksverschlüsselung ist hier ein sehr pragmatischer und vielversprechender Ansatz.
Außerdem geht es um Motivation. Selbst die einfachsten Lösungen erfordern in der Regel, dass der Nutzer mitmacht. Die Crypto-Charta des IT-Gipfels will auch hier ansetzen. Dies erfordert eine geduldige Aufklärungsarbeit beim Anwender. Bei DsiN entwickeln wir dafür ständig neue Projekte, die auf die Bedürfnisse der Zielgruppen eingeht. So z.B. mit der kostenlosen SiBa-App, mit der sich Verbraucher über aktuelle Warnmeldungen auf dem Laufenden halten können. Dies ist ein guter Anfang für ihren digitalen Selbstschutz – und ein wichtiger Schritt für mehr IT-Sicherheit, wenn alle mitmachen.“